Inhalte unserer Lehrlings-Trainings

Download
Inhalte vom Basis-Training "Verhalten im Geschäftsleben/Teamwork/Social Media"
Modul1_2019_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
Inhalte vom Training "Wirtschaftliches Denken und Umgang mit betrieblichen Ressourcen"
Modul2_2019_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Download
Inhalte vom Training "Vom Lehrling zum Gesellen"
Folder_Seminar_LAP_2019_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB
Download
Inhalte vom Motivations-Sommer-Camp in Königswiesen (Sommer 2019)
Folder_Sommercamp_mit_Fabian_2019_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 973.8 KB

Business Knigge Verhaltensregeln

 

Sich im Berufsleben korrekt zu benehmen will gelernt sein. Der erste Termin beim Kunden, die erste Weihnachtsfeier oder Firmeneinladung und das erste mal eine Krawatte binden kommen bestimmt. Hier erfahren unsere Teilnehmer, wie man sich in einem gehobenen Restaurant benimmt, welche Personen in welcher Reihenfolge begrüßt werden und welches Outfit für welche Gelegenheit geeignet ist. Darüber hinaus lernen Ihre Mitarbeiter, wie man sich an einem Messestand oder am Tag der offenen Tür benimmt und welche Small-Talk Themen passend sind.

Zentrale Themen:

  • Der 1. Eindruck
  • Begrüßung, Hierarchien und Rangfolgen
  • Anrede, Titel
  • Besucher empfangen
  • E-Mails / Briefe / Telefon
  • Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten
  • Firmenfeier, Betriebsausflug, Kleidungsvorschriften
  • Messestand, Tag der offenen Tür, Small-Talk
  • Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten
  • Verhalten bei Tisch

Meine Pflichten als Lehrling im Team

 

TEAM bedeutet nicht „toll ein anderer machts“. Für viele junge Menschen ist der erste Job die erste richtige Erfahrung mit Teamarbeit. Bei uns erfahren Ihre Lehrlinge, was gegenseitige Unterstützung bedeutet, welche Pflichten man als Lehrling im Unternehmen hat und weshalb Führung eine wichtige Rolle spielt.

 

Zentrale Themen:

  • Was unterscheidet ein Team von einer Gruppe?
  • Im Team mehr erreichen
  • Mitglieder eines Teams
  • Wie entstehen Konflikte und wie gehe ich damit um?
  • Was ist Mobbing und wie gehe ich damit um?
  • Zeiträuber und Zeitfallen vermeiden
  • Zeit optimal strukturieren

Umgang mit Social Media

 

Facebook, Twitter, Whats-App und unzählige weitere Kommunikationsplattformen im Internet bestimmen zunehmend unser Leben. Doch nur die wenigsten Menschen wissen, welche Gefahren mit der Preisgabe unserer Daten verbunden sind – nicht ohne Grund ist Social Media zum Milliardengeschäft geworden.

 

Zentrale Themen:

  • Weshalb sind Gründer von Plattformen so reich, wenn ihre Apps gratis sind?
  • Was finden wir über uns im Internet?
  • Was wissen Facebook und Co über uns ohne dass wir es wissen?
  • Was posten meine Freunde und wie gehen wir mit Gefühlen online um?
  • Welchen Schaden können wir uns und unserem Unternehmen zufügen?
  • Achtung vor dubiosen Lockangeboten online
  • Youtuber, Blogger und Gamer als neue „Informationsquellen“?
  • Cybermobbing
  • Knigge-Regeln für einen sicheren online Umgang

Umgang mit privaten und betrieblichen Ressourcen

 

Wie funktioniert eigentlich der Betrieb in dem ich arbeite? Wie kommt ein Preis zustande? Welche Kosten gibt es im Unternehmen? Wie gehe ich selbst mit Geld um und warum sollte ich Schulden vermeiden? Ihre Lehrlinge lernen die Abläufe im Unternehmen zu verstehen und entwickeln ein Bewusstsein und G'spür für den Umgang mit Geld – auch im privaten Bereich.

 

Zentrale Themen:

  • Wie funktioniert ein Betrieb wirtschaftlich?
  • Weshalb sollte ich vorsichtig mit den betrieblichen Mitteln umgehen? (Krankenstand, Material, Werkzeug, etc.)
  • Wie viel Geld steht mir im Monat zur Verfügung?
  • Was sind meine größten Ausgaben und Fixkosten?
  • Wo kann ich sparen und wie vermeide ich die Schuldenfalle?
  • Ausgaben von jungen Menschen: Versicherungen, Handy, Auto und Co.

Grundlagen der wertschätzenden Kommunikation und Telefonie

 

Kaum etwas ist so komplex und simpel zugleich, wie die menschliche Kommunikation!

In der täglichen Zusammenarbeit mit Kollegen und Vorgesetzten kommt es auch oft zu schwierigen Situationen. Wie sage ich meinem Kollegen, dass mich seine Äußerungen manchmal verletzen? Wie kann ich meinem Vorgesetzten etwas mitteilen, ohne unhöflich zu wirken? Was darf ich zu einem Kunden sagen?

 

Zentrale Themen:

  • Sender/Empfänger Thematik
  • Eisbergmodell: was steckt hinter unserer verbalen Aussage
  • Wie entstehen Missverständnisse und wie kann man sie minimieren?
  • Feedback geben und nehmen
  • Fragetechniken kennenlernen und richtig einsetzen
  • Heikle Gespräche und Kritikgespräche führen
  • Zuhören und Wünsche erkennen
  • Grundlagen für berufliche Telefonate

Zeitmanagement

 

Der Faktor ‚Zeit‘ ist die am fairsten verteilte Ressource überhaupt – für jeden dauert der Tag 24 Stunden und die Woche 7 Tage lang. Und dennoch haben viele von uns das Gefühl, dass Zeit immer knapper wird. In diesem Block geht es darum, sich Zeit optimal einzuteilen, Zeitfresser zu eliminieren und eine realistische Planung für einen Tag/eine Woche zu erstellen. Weiters lernen die Teilnehmer, Prioritäten zu setzen im Berufs- und Privatleben!

  

Zentrale Themen:

  • Wie plane ich meine Aufgaben richtig?
  • Wie setze ich Prioritäten?
  • Welche Modelle helfen mir dabei, meine Tätigkeiten zu strukturieren?
  • Wie kann ich Zeitfresser vermeiden?
  • Praktische Übungen und Gruppenarbeiten